zur Navigation springen

Boulevard

11. Dezember 2016 | 09:13 Uhr

TV-Preis : International Emmys: Fünf Nominierungen für Deutschland

vom

Die International Emmys sind die Auslandssparte der amerikanischen Emmys. Schon die Nominierung ist eine Auszeichnung.

Gleich fünf Nominierungen für die International Emmys gehen in diesem Jahr nach Deutschland. Unter anderem seien Christiane Paul und Florian Stetter als beste Hauptdarsteller für die TV-Preise nominiert, teilten die Veranstalter am Montag in New York mit.

Paul hat für ihre Rolle in dem ARD-Film «Unterm Radar» eine Gewinnchance, hat allerdings mit Judi Dench prominente Konkurrenz. Stetter ist für seine Rolle in dem ARD-Film «Nackt unter Wölfen» nominiert, konkurriert aber mit Oscarpreisträger Dustin Hoffman.

«Nackt unter Wölfen» ist auch als beste Miniserie nominiert. Außerdem hat die RTL-Serie «Deutschland 83» Gewinnchancen in der Kategorie beste Dramaserie und «Krieg der Lügen» in der Kategorie bester Dokumentarfilm. Zuvor war bereits bekannt geworden, dass eine Vietnam-Reportage des Ersten mit dem Titel «Vietnam - Long Thanh will lachen» in einer Unterkategorie für einen International Emmy News Award nominiert ist.

Im vergangenen Jahr war Deutschland - nach einem Hauptpreis 2014 für den ZDF-Dreiteiler «Unsere Mütter, unsere Väter» - bei den Nominierungen für die International Emmys leer ausgegangen. Die International Emmys sind der weltweite Ableger des wichtigsten Fernsehpreises der Welt. Auch die für nichtamerikanische Produktionen vergebenen Ehrungen sind sehr begehrt, haben aber nicht annähernd den Glanz der in Los Angeles vergebenen US-Preise. Die Auszeichnungen werden am 21. November in New York vergeben.

Internationale Emmys

zur Startseite

von
erstellt am 26.Sep.2016 | 18:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert