zur Navigation springen

Boulevard

09. Dezember 2016 | 22:12 Uhr

Berührend : «Ich, Daniel Blake»: Sozialdrama von Ken Loach

vom

Ken Loach ist bekannt für seine einfühlsame Sozialkritik im Kino - diesem Thema widmet sich der Brite auch in seinem neuesten Film. Es geht um Arbeitslosigkeit, Einsamkeit - und Kampfgeist.

Daniel Blake ist Ende 50. Sein Leben lang hat der Witwer hart als Schreiner gearbeitet. Nach einem Herzinfarkt aber ist er nun schwer krank und braucht zum ersten Mal staatliche Unterstützung. Damit beginnt sein aussichtsloser Kampf mit den Behörden. Der Mann, der bisher nie die Hilfe des Staates brauchte, droht in die Armut abzurutschen.

Erneut legt der Brite Ken Loach mit «Ich, Daniel Blake» ein erschütterndes Sozialdrama vor und beweist, dass er auch mit 80 Jahren seinen Kampfgeist nicht verloren hat. Beim Filmfestival Cannes gab es dafür die Goldene Palme.

Ich, Daniel Blake, Großbritannien, Frankreich 2016, 100 Min., FSK o.A., von Ken Loach, mit Dave Johns, Hayley Squires, Micky McGregor.

Ich, Daniel Blake

zur Startseite

von
erstellt am 21.Nov.2016 | 12:21 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert