zur Navigation springen

Boulevard

04. Dezember 2016 | 07:02 Uhr

Einschaltquoten : Gutes «The Voice»-Debüt gegen «Tatort»

vom

Es gab keinen Verlierer: Alle großen TV-Sender fanden ihr Publikum am Sonntagabend. Mit Spannung verfolgten die Experten eine Premiere: Die Show «The Voice of Germany» erstmals in Konkurrenz zum «Tatort».

Das Experiment kann Sat.1 zumindest zum Auftakt als geglückt verbuchen: Die Musik-Castingshow «The Voice of Germany» kam am Sonntagabend um 20.15 Uhr erstmals in direkter Konkurrenz zum ARD-«Tatort» auf 4,02 Millionen Zuschauer.

Der Marktanteil betrug 11,6 Prozent. Auf ProSieben hatten den Start der Show am Donnerstag 4,10 Millionen Menschen gesehen.

Auf den zeitgleichen ARD-Krimi «Die Wahrheit» mit den Münchner Ermittlern Batic (Miroslav Nemec) und Leitmayr (Udo Wachtveitl), die in einem Fall keinen Mörder aufspürten und die Suche 2017 fortsetzen werden, entfielen zwar mit 9,52 Millionen (26,0 Prozent) deutlich mehr Zuschauer. Die Zehn-Millionen-Zuschauer-Marke knackte der Film aber nicht.

Fast auf denselben Wert wie «The Voice» kam die ZDF-Romanze «Katie Fforde: Mein Sohn und seine Väter» mit 4,03 Millionen Zuschauern (11,0 Prozent). Die RTL-Vorberichterstattung zum Großen Preis der USA schalteten um 20.15 Uhr 2,46 Millionen Zuschauer (86,8 Prozent) ein, das Formel-1-Rennen selbst, das der Brite Lewis Hamilton gewann, sahen ab 21 Uhr 4,34 Millionen (13,4 Prozent).

Auf den ProSieben-Action-Film «G.I. Joe - Die Abrechnung» mit Bruce Willis entfielen 2,51 Millionen Zuschauer (7,1 Proent), auf die Vox-Show «Grill den Henssler» 2,20 Millionen (7,5 Prozent) und auf die RTL-II-Komödie «Nie wieder Sex mit der Ex» 0,86 Millionen (2,5 Prozent).

Am Nachmittag interessierte sich das TV-Publikum kaum für den mühsamen Erstrundensieg der Deutschen Angelique Kerber beim WTA Final in Singapur gegen die Slowakin Dominika Cibulkova. 630 000 Zuschauer (6,3 Prozent) guckten zwischen 14 und 16.10 Uhr im ZDF zu.

Im Jahresdurchschnitt liegt das ZDF derzeit unter den deutschen TV-Sendern mit einem Marktanteil von 13,2 Prozent weiter eindeutig auf Platz eins. Dahinter folgen das Erste mit 12,3 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,8 Prozent. Dann schließt sich Sat.1 (7,2 Prozent) an, dahinter Vox (5,2 Prozent), ProSieben (5,0 Prozent), Kabel eins (3,8 Prozent), RTL II (3,5 Prozent) und Super RTL (1,8 Prozent).

Tatort: Die Wahrheit

The Voice of Germany

zur Startseite

von
erstellt am 24.Okt.2016 | 11:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert