zur Navigation springen

Boulevard

09. Dezember 2016 | 01:05 Uhr

Einschaltquoten : Gute Werte für «Die Toten von Salzburg»

vom

Für das ZDF bringen «Die Toten von Salzburg» gute Quoten. Jenke von Wilmsdorff verabschiedet sich mit seiner RTL-Doku vor einem Millionenpublikum.

Gute Werte für das ZDF: 5,46 Millionen Zuschauer haben am Montagabend zur Sendung «Die Toten von Salzburg» eingeschaltet, in der von 20.15 Uhr an ein deutsch-österreichisches Ermittlerteam den Mord an einem Anlagebetrüger aufklären sollte. Das war ein Marktanteil von 17,5 Prozent.

Möglicherweise wird nun eine Reihe daraus - das war von vorneherein eine Option, einen erfolgreichen Start vorausgesetzt. Ebenfalls gute Werte gab es für Günther Jauch: Seine RTL-Quizshow «Wer wird Millionär?» verfolgten 4,42 Millionen Zuschauer (14,1 Prozent), das waren allerdings etwas weniger als eine Woche zuvor (4,60 Millionen Zuschauer, 14,7 Prozent).

Die vierte und vorerst letzte Folge der Doku «Das Jenke-Experiment» interessierte anschließend 3,39 Millionen Zuschauer (12,4 Prozent). RTL-Reporter Jenke von Wilmsdorff setzte sich in seinem Selbstversuch diesmal mit Essstörungen auseinander. Das waren fast genauso viele Zuschauer wie zur vorigen Folge (3,40 Millionen, 12,2 Prozent), als von Wilmsdorff ausprobiert hatte, wie es sich im Gefängnis anfühlt.

Beim «Gesundheits-Check» im Ersten sahen von 20.15 Uhr an 2,92 Millionen zu (9,3 Prozent). Die dritte Ausgabe widmete sich Preisfallen bei der Zahnbehandlung. Das Interesse war größer als in der Vorwoche, als es um ewige Jugend ging (2,50 Millionen, 8,0 Prozent).

ProSieben erreichte mit der Serie «The Big Bang Theory» 2,33 Millionen Zuschauer (7,5 Prozent). Zur zweiten Folge von 20.45 Uhr an waren noch 2,02 Millionen (6,4 Prozent) dabei. Die neue Folge der Reportagereihe «Goodbye Deutschland! Viva Mallorca!» sahen auf Vox zur Hauptsendezeit 1,38 Millionen (5,9 Prozent). Die Dokusoap «Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie» kam auf RTL II gleichzeitig auf 0,89 Millionen Zuschauer (2,8 Prozent).

Auf das Jahr gesehen liegt das ZDF unter den deutschen TV-Sendern derzeit mit einem Marktanteil von 13,3 Prozent vorn. Dahinter folgt das Erste mit 12,5 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,7 Prozent. Es folgen Sat.1 (7,2 Prozent), Vox (5,1 Prozent), ProSieben (5,0 Prozent), Kabel eins (3,8 Prozent), RTL II (3,5 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

zur Startseite

von
erstellt am 27.Sep.2016 | 10:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert