zur Navigation springen

Boulevard

04. Dezember 2016 | 04:58 Uhr

Phoenix-Themenabend : Guido Knopp begibt sich auf die Spur der RAF

vom

Der TV-Historiker begibt sich auf eine Zeitreise in die Vergangenheit und besucht dabei Originalschauplätze wie die JVA in Stammheim und lässt Zeitzeugen zu Wort kommen.

Der Fernseh-Historiker Guido Knopp (68) verfolgt in einer neuen Dokumentation nochmals die Spuren der Roten Armee Fraktion (RAF).

Als Höhepunkt seines Jahresschwerpunktes zum RAF-Terror zeigt Phoenix am Mittwoch (20.15 Uhr) einen Themenabend mit der Dokumentation «Rätsel RAF-Terror - Auf Zeitreise mit Guido Knopp» als Erstausstrahlung, wie der Sender mitteilte.

Knopp besucht dabei Originalschauplätze, darunter die JVA in Stammheim. Zudem kommen Zeitzeugen zu Wort. Darunter sei unter anderem Rainer Hofmeyer, ein ehemaliger Abteilungspräsident beim BKA, der der RAF mehr als 30 Jahre lang auf den Fersen war, wie Phoenix erklärte. Auch Hergard Rohwedder, Witwe des 1991 ermordeten Treuhand-Chefs Detlev Karsten Rohwedder, werde sich 25 Jahre nach der Tat äußern.

"Rätsel RAF-Terror – Auf Zeitreise mit Guido Knopp"

zur Startseite

von
erstellt am 28.Nov.2016 | 18:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert