zur Navigation springen

Neue Folgen ab Juli : „Game of Thrones“: Sänger Ed Sheeran bekommt Gastrolle

vom

Die Fantasy-Serie geht in ihre siebte Staffel. Dort wird auch der Sänger zu sehen sein – zur Freude von Maisie Williams.

Los Angeles | Der britische Popstar Ed Sheeran (26, „Shape Of You“) hat einen ungewöhnlichen Auftritt. Der Sänger werde in einer Gastrolle in der amerikanischen Fantasy-Serie „Game of Thrones“ zu sehen sein, teilten die verantwortlichen TV-Produzenten David Benioff und Daniel Brett Weiss am Sonntag mit.

„Seit Jahren schon versuchen wir Ed Sheeran für die Show zu gewinnen, um Maisie zu überraschen, und in diesem Jahr haben wir es endlich geschafft“, zitierte das Branchenblatt „Variety“ Benioff, der dies beim „South by Southwest“-Festival in Austin (US-Staat Texas) verkündete. Die britische Schauspielerin Maisie Williams (19), die in „Game of Thrones“ Arya Stark spielt, ist ein großer Sheeran-Fan.

Einzelheiten über die Rolle des Sängers wurden nicht bekannt. Sheeran kommentierte nur knapp auf Twitter: „Damit ist die Katze wohl aus dem Sack“.

Die siebte Staffel der Serie soll am 16. Juli in den USA anlaufen. In Deutschland können die Fans den Beginn der neuen Staffel zeitgleich in der Nacht vom 16. auf den 17. Juli auf Sky on Demand, Sky Go und Sky Ticket verfolgen. Am Montagabend läuft die erste Folge dann linear im Programm von Sky Atlantic - wahlweise auf Deutsch oder in der englischen Originalfassung, wie Sky Deutschland mitteilte.

Maisie Williams ist großer Fan von Ed Sheeran.
Maisie Williams ist großer Fan von Ed Sheeran. Foto: dpa
 

Schon länger stand fest, dass die ersten Folgen der siebten Staffel nicht wie gewohnt im Frühjahr, sondern erst im Sommer 2017 gezeigt würden. Die Produzenten wollten erst später im Winter drehen. Die Produktion fand unter anderem in Island und in Nordirland statt. Die siebte Staffel wird sieben Episoden umfassen - anders als die vorigen, die jeweils zehn Folgen hatten.

In einem Live-Video auf Facebook wurde der Starttermin am Donnerstag vergangener Woche verkündet. Dazu hatten die „Game of Thrones“-Macher eine Tafel mit dem Datum in einem riesigen Eisblock eingefroren, der mit Feuerwerfern zum Schmelzen gebracht wurde. Hunderttausende Fans schauten der Aktion zu. Dabei kam es allerdings zu einigen technischen Pannen, der Live-Stream brach vorzeitig ab und musste neu gestartet werden.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Mär.2017 | 12:29 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen