zur Navigation springen

Boulevard

09. Dezember 2016 | 18:27 Uhr

Medien : Die 500 - Die Quiz-Arena

vom

Ein «rasantes Spiel am Limit» und das «vielleicht härteste Quiz» der Welt verspricht der Privatsender RTL. Und was steckt dahinter? Die neue fünfteilige Show «Die 500 - Die Quiz-Arena».

Kein Geringerer als Günther Jauch wird von diesem Montag (20.15 Uhr) an durch die Show führen, in der ein Kandidat bis zu 2,5 Millionen Euro abräumen kann. Wohlgemerkt: bis zu 2,5 Millionen, denn die Realität dürfte für die meisten Mitspieler bei dem Sommerratespektakel wohl deutlich anders aussehen.

Wer jetzt googelt, dabei auf Quiz-Zampano Jauch stößt und feststellt, huch, der hat ja bald - am 13. Juli - seinen 60. Geburtstag, liegt völlig richtig. Doch ganz entspannt bleiben, denn der große Meister hält an seinem Ehrentag die Füße still. Die Show «Die 500» ist bereits aufgezeichnet, dass heißt, Jauch muss sich an seinem Geburtstag nicht für einen Fernsehauftritt vorbereiten. Wie er den 13. Juli verbringt? «Ich weiß es noch nicht - aber definitiv absolut unspektakulär!», teilte Jauch der Deutschen Presse-Agentur mit.

Zurück zur Show, die aus den USA stammt und von Warner Bros produziert wird: Ein Kandidat muss bis zu 500 Fragen beantworten. Dabei gibt es keine Antwortvorgaben. Er hat für jede Frage fünf Sekunden Zeit, er darf auch falsche Antworten geben. Doch er bekommt nur dann 1000 Euro gut geschrieben, wenn der erste Antwortversuch korrekt ist. Rät er jedoch bei drei Fragen am Stück nicht richtig, ist für ihn das Spiel zu Ende. Wenn alles optimal läuft, kommt der Rategast also auf 500 000 Euro. Doch dieser Fall ist reine Utopie.

Er kann sich zwar auch mit falsch oder erst im zweiten oder dritten Anlauf korrekt beantworteten Fragen, für die es ja keine 1000 Euro Belohnung gibt, durch den Parcours schlängeln. Aber: Wer es durch alle 500 Fragen geschafft hat, bekommt zwei Millionen Euro auf die Hand, die zu den bis dahin zusammengekommenen Gewinnen draufgeschlagen werden, so dass die Maximalsumme bei 2,5 Millionen Euro liegt. Experten von gelernten Fernsehdramaturgien erkennen schnell: Einer der Kandidaten wird schon durchkommen.

Ob «Die 500» das Zeug zu mehr hat, weiß auch Quizmaster Jauch noch nicht. «Das weiß noch niemand», sagte er. «Das Ganze ist als geschlossenes «Event» mit fünf Doppelfolgen für den Sommer geplant. Der Zuschauer wird entscheiden, ob er das als Ergänzung zu «Wer wird Millionär?» interessant und spannend findet. Immerhin: Ich kenne kein härteres Quizformat.» Jauchs Quizklassiker «Wer wird Millionär?» läuft seit bald 17 Jahren bei RTL und dürfte kaum vom Sockel zu stoßen sein, auch wenn das Format «Die 500» eine ganz andere Gangart einschlägt.

Und gerade deswegen wäre das Spektakel auch für Jauch selbst eine Nummer zu groß: «Ein derart breit gestreutes Allgemeinwissen und die Fähigkeit, unter Zeitdruck ohne jede Hilfe schnell die richtige Antwort zu finden, ist eigentlich etwas für Spezialisten», so Jauch. «Aber bei uns hat sich von der Marktfrau, die einen Kartoffelstand betreibt, bis hin zum Studenten im geschätzten 40. Semester wirklich wieder ein echter Querschnitt der Gesellschaft beworben.»

Die 500

zur Startseite

von
erstellt am 04.Jul.2016 | 00:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert