zur Navigation springen

Boulevard

10. Dezember 2016 | 07:59 Uhr

Film : Deutschlandpremiere von «Bridget Jones' Baby» in Berlin

vom

Die Oscar-Preisträgerin Renée Zellweger (47) kommt zur Deutschlandpremiere ihres neuen «Bridget Jones»-Films nach Berlin.

Zusammen mit ihren Schauspielerkollegen Colin Firth (55) und Patrick Dempsey (50) wird sie am 7. September auf dem pinkfarbenen Teppich vor dem Zoo Palast stehen, wie der Verleiher Studiocanal am Dienstag mitteilte. Das Trio stellt den dritten Teil der erfolgreichen Komödie um die Single-Britin mit Liebeskummer und Gewichtsproblemen vor.

Mit «Bridget Jones' Baby» kommt nach zwölf Jahren die von den Fans heiß ersehnte Fortsetzung der Liebeskomödie ins Kino. Dieses Mal geht es um die Frage, wer der Vater von Bridgets ungeborenem Baby ist: ihr Ex-Freund Mark Darcy, gespielt von Colin Firth («The King’s Speech»), oder ihr neuer Liebhaber, gespielt von Patrick Dempsey («Grey's Anatomy»).

Ab 20. Oktober läuft «Bridget Jones' Baby» (Regie: Sharon Maguire) dann in die deutschen Kinos. Die Weltpremiere ist am 5. September in London, wie Studiocanal mitteilte. 2001 und 2004 waren die ersten beiden «Bridget Jones»-Hits («Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück» und «Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns») ins Kino gekommen. Sie basieren auf den Romanen der Britin Helen Fielding und wurden internationale Publikumsrenner.

Bridget Jones' Baby

zur Startseite

von
erstellt am 09.Aug.2016 | 12:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert