zur Navigation springen

Boulevard

09. Dezember 2016 | 06:57 Uhr

Chaotisch : Dani Levys Komödie «Die Welt der Wunderlichs»

vom

Jobverlust, ein hyperaktiver Sohn und die komplizierte Rolle des Ex-Mannes: In seinem neuen Film «Die Welt der Wunderlichs» entführt Dani Levy seine Zuschauer in die Welt einer besonders chaotischen Familie.

Die von Katharina Schüttler («Zeit der Kannibalen») verkörperte Mimi Wunderlich ist der Verzweiflung nahe. Nicht nur, dass sie sich allein erziehend durchschlagen muss, ihr hyperaktiver Sohn alles andere als leicht ist - nein, zu allem Überfluss hat Mimi gerade auch noch ihren Job eingebüßt.

Und dann wären da ja auch noch Mimis schwermütige Mutter (gespielt von Hannelore Elsner) und Mimis nicht minder komplizierter Ex-Mann. Von Mimis Vater, dargestellt von Peter Simonischek, ganz zu schweigen. Da erhält Mimi, die in ihrer Freizeit so gern musiziert, die Einladung zu einer Casting-Show in der Schweiz. Verantwortlich für die hoch turbulente Komödie zeichnet Regisseur Dani Levy («Alles auf Zucker!»).

Die Welt der Wunderlichs, Deutschland/Schweiz 2016, 103 Min., FSK ab 0, von Dani Levy, mit Katharina Schüttler, Peter Simonischek, Christiane Paul

Die Welt der Wunderlichs

zur Startseite

von
erstellt am 08.Okt.2016 | 17:21 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert