zur Navigation springen

Boulevard

07. Dezember 2016 | 09:47 Uhr

Kultursendung : Can Dündar moderiert «aspekte» - auf Türkisch

vom

Can Dündar war Chefredakteur der regierungskritischen Zeitung «Cumhuriyet», inzwischen lebt er in Deutschalnd im Exil.

Der türkische Journalist Can Dündar moderiert eine Spezial-Ausgabe der ZDF-Kultursendung «aspekte» auf Türkisch mit deutschen Untertiteln.

Dündar, bis August Chefredakteur der regierungskritischen Zeitung «Cumhuriyet», präsentiert darin unter anderem einen von ihm mitkonzipierten Beitrag über die immer gefährlichere Lage von Journalisten, Kulturschaffenden und Künstlern in der Türkei, wie das ZDF mitteilte. Gezeigt wird die «aspekte»-Spezial-Ausgabe am Freitag, 11. November, um 23.45 Uhr.

Dündar, der inzwischen im Exil in Deutschland lebt, beschäftigt sich aber nicht nur mit der Türkei. Auch was der Sieg Donald Trumps für Europa bedeutet, soll ein Thema sein. Ein weiterer Beitrag widmet sich Oppositionellen, die in Ungarn um die Pressefreiheit fürchten. Dündar spricht dazu in der Sendung mit dem stellvertretenden Chefredakteur einer jüngst eingestellten ungarischen Tageszeitung.

Der Sender zitiert Dündar zu dem Projekt so: «'aspekte' tut genau das, wovon ich von Anfang an geträumt habe: Solidarität unter Medien gegen die Unterdrückung der Medien.»

Im Mai wurde Can Dündar zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt. Seine Zeitung hatte in seiner Zeit als Chefredakteur geheime Dokumente veröffentlicht, die türkische Waffenlieferungen an Islamisten in Syrien 2015 belegen sollen. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatte ihn persönlich angezeigt.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Nov.2016 | 12:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert