zur Navigation springen

Boulevard

10. Dezember 2016 | 21:36 Uhr

Cousteau-Biopic : Audrey Tautou liebt das Abenteuer

vom

In einem neuen Film über den Meeresforscher Jacques-Yves Cousteau (1910-1997) spielt die Amélie-Darstellerin dessen Ehefrau.

Die französische Schauspielerin Audrey Tautou (40) will lieber an Bord eines Eisbrechers sterben als in einem Altenheim.

Sie habe eine Vorliebe für Abenteuer und Ungewöhnliches, sagte Tautou der Deutschen Presse-Agentur in Paris. Deshalb habe sie auch sofort die Rolle in dem Film «L'Odyssée» von Jérôme Salle akzeptiert.

Das Biopic handelt von dem weltbekannten Pionier der Meeresforschung Jacques-Yves Cousteau (1910-1997), der mit seinem Boot «Calypso» die Ozeane erforschte. Tautou («Die fabelhafte Welt der Amélie») spielt darin seine Frau Simone. Der Film kommt in Frankreich unter dem Titel «L'Odyssée» am 12. Oktober in die Kinos, in Deutschland voraussichtlich am 8. Dezember.

«Wäre ich ein Mann, wäre ich womöglich noch etwas mutiger», erzählte sie weiter. Aber sie sei glücklich, eine Frau zu sein. Der Film wurde in Südafrika, in Ushuaia am Beagle-Kanal und in der Antarktis gedreht - und unter Wasser umgeben von Haien. Angst habe sie nicht gehabt, denn man habe sie gut darauf vorbereitet, sagte Tautou. Zudem verhindere Angst nicht die Gefahr. An ihrer Seite spielen Lambert Wilson und Pierre Niney.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Sep.2016 | 12:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert