zur Navigation springen

Boulevard

07. Dezember 2016 | 15:31 Uhr

Raumfahrt : Astronaut Alexander Gerst schließt Außerirdische nicht aus

vom

Der Astronaut Alexander Gerst hält es nach Zeitungsberichten für sehr wahrscheinlich, dass es außerirdisches Leben gibt.

«Am Himmel sehen wir hundert Milliarden mal hundert Milliarden Sterne, die Chance, dass es Bedingungen für Leben in einigen anderen Sternsystemen gibt, erscheint mir riesig», sagte der Astronaut, der 2018 als erster deutscher Commander zur Internationalen Raumstation ISS fliegen wird. Im Interview mit der «Stuttgarter Zeitung»/«Stuttgarter Nachrichten» meinte er: «Ich könnte mir gut vorstellen, dass wir nicht alleine sind.»

Von einer Mission zum Mars verspreche er sich unter anderem Aufschluss über diese Frage: «Der Mars kann uns wichtige Erkenntnisse über uns selbst liefern - etwa über den Ursprung des Lebens und darüber, ob wir alleine sind im Universum.» Gerst wurde im baden-württembergischen Künzelsau geboren, hat in Karlsruhe Geophysik studiert und forschte an der Universität Hamburg.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Jul.2016 | 12:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert