zur Navigation springen

Boulevard

23. Januar 2017 | 01:39 Uhr

Medien : 1000. «Tatort» läuft am 13. November im Ersten

vom

Für Krimi-Freunde und die starke Fan-Gemeinde ist es das Ereignis schlechthin: Der 1000. «Tatort» ist am 13. November zu sehen.

Jetzt steht der Termin: Am 13. November wird im Ersten der 1000. «Tatort»-Krimi zu sehen sein. Eine Sprecherin der Programmdirektion in München bestätigte am Freitag einen Bericht der Fanseite «tatort-fundus».

Im Jubiläums-Krimi «Taxi nach Leipzig» (20.15 Uhr), produziert vom Norddeutschen Rundfunk (NDR), ermitteln der Kieler Kommissar Klaus Borowski (Axel Milberg) und seine niedersächsische Kollegin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) erstmals gemeinsam. Bereits der erste ARD-«Tatort» im Jahr 1970 trug den Titel «Taxi nach Leipzig» und stammte vom NDR.

Im Anschluss an den Krimi zeigt das Erste am 13. November um 21.45 Uhr nicht wie üblich die Talkshow «Anne Will» - sie fällt an dem Tag aus. Stattdessen ist eine einstündige Dokumentation mit dem Titel «Sonntagsmörder» vorgesehen, in der der «Spiegel»-Journalist Cordt Schnibben dem Erfolgsgeheimnis der ARD-Krimireihe auf den Grund gehen will. Der Film wurde produziert von der Hamburger Firma Cinecentrum, die auch den 1000. «Tatort» herstellte.

Das NDR Fernsehen kommt vom 12. auf den 13. November mit einer langen «Tatort»-Nacht, in der vier Filme zu sehen sind: «Taxi nach Leipzig» am 12. um 23.25 Uhr, «Rattenlinie» um 0.55 Uhr, «Die Nordkommissare - Eine Tatort-Chronologie» um 2.20 Uhr und «Blechschaden» um 3.05 Uhr.

tatort-fundus

zur Startseite

von
erstellt am 09.Sep.2016 | 15:37 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert